Design Automation: Auszeichnung für Robert Wille

Design Automation: Auszeichnung für Robert Wille

Die Design Automation Conference gilt als eine der wichtigsten Konferenzen in diesem Bereich und fand 2019 bereits zum 56. Mal statt. Insgesamt wurden fünf junge Top-Innovatoren im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 3. Juni geehrt. Beim „Young Under 40 Innovators Award Panel“ diskutierten die Preisträger gemeinsam über die Themen Quantencomputer, Künstliche Intelligenz und Internet der Dinge.

Unter den Ausgezeichneten: Professor Robert Wille von der JKU Linz. Wille ist Experte für die Entwicklung von Methoden zur Entwurfsautomatisierung, die er nicht nur für den Entwurf konventioneller Schaltungen und Systeme, sondern auch für Zukunftstechnologien (einschließlich Quantencomputer, reversible Schaltungen, mikrofluidische Biochips usw.) sowie für ergänzende Bereiche wie die partikelbasierte Simulation einsetzt. Als interdisziplinärer Forscher überschreitet er dabei häufig die Grenzen zwischen Informatik, Elektrotechnik, Quantenphysik, Medizin oder auch Rechtswissenschaften. Die von ihm entwickelten Methoden wurden von namenhaften Unternehmen wie Infineon, IBM oder AMD aufgegriffen.

Mehr dazu in den News der JKU Linz.

(Bild: DFKI)

Schreibe einen Kommentar