Verschläft Österreich die Digitalisierung?

Wenn Österreichs Politiker über digitale Themen sprechen, geht es dabei oft im Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner und andere Überwachungsthemen. In der Schweiz oder in Deutschland dagegen wird kräftig in neue Informatikprofessuren an den Universitäten investiert. Hannes Werthner, Dekan der Fakultät für Informatik an der TU Wien, fragt sich in einem Gastkommentar im „Standard“, warum Österreichs – trotz guter Voraussetzungen – zusehends den digitalen Anschluss in Europa verliert.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.