Universität Wien

Kontakt

| http://informatik.univie.ac.at/

Mit über 200 wissenschaftlichen und allgemeinen Mitarbeiter*innen, derzeit 14 Forschungsgruppen, dem Lernforschungszentrum Educational Technologies sowie der Forschungsplattform Datascience @ Uni Vienna ist die Fakultät für Informatik an vielen nationalen und internationalen Kooperationsprojekten – gemeinsam mit wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Partner*innen – beteiligt.
Diese Kooperationen ermöglichen neben der Behandlung aktueller Forschungsthemen auch eine forschungsgeleitete Lehre und die Einbindung fortgeschrittener Studierender in ein attraktives, internationales Forschungsklima.

 

Forschungsschwerpunkte und Lehre

Die Forschungsgruppen repräsentieren die folgenden derzeit an der Fakultät etablierten Forschungsschwerpunkte:

  • Graphs and Networks
  • Data Science
  • Intelligent, Distributed, and Secure Systems
  • Human-Centered Computing

Die rund 2.100 Hörer*innen können an der Fakultät für Informatik folgende Studienrichtungen studieren:

Das Masterstudium Medizinische Informatik wird an der Medizinischen Universität Wien angeboten und in Kooperation mit der Fakultät für Informatik abgehalten.

Zudem bietet die Fakultät für Informatik ab WS2017/18 das » Erweiterungscurriculum Computational Thinking an, das Studierenden aller Fachrichtungen offen steht.

Mit der 2020 neugegründeten „Doctoral School Computer Science“ (DoCS) wird ein weiterer Rahmen zur Förderung von herausragender Qualität in der Forschung und der Ausbildung von Doktorand*innen geschaffen.

Veranstaltungen der Universität Wien

Leider wurden keine Beiträge gefunden.

Beiträge der Universität Wien

Antrittsvorlesung Univ.-Prof. Edgar Weippl: „Sicherheit und Datenschutz – Die Eckpfeiler Digitaler Transformation“

„Wir befinden uns mitten in der digitalen Transformation, die unsere Gesellschaft grundlegend verändert. Während die Digitalisierung nie da gewesene Möglichkeiten eröffnet, werden Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre von zentraler Bedeutung, weil Angriffe global skalieren und vernetzte Softwaresysteme in alle Lebensbereiche vorgedrungen sind. Aktuelle Entwicklungen wie Machine Learning oder komplexe dezentrale Systeme wie Blockchains erhöhen die Komplexität und schaffen neue Angriffsflächen.“